Help:De:Namensfelder für tschechische Namen

Search WikiTree's help pages:

Categories: WikiTree Help (DE) | Stile und Standards

Sprache: en | de
Haftungsausschluss: Dies ist eine inoffizielle Übersetzung. Die englischsprachigen Versionen sind die offiziellen Hilfeseiten.
Übersetzt: D. Lewerenz, Geprüft: I. Caruso, 24 Jan 2021

Hier sind Leitlinien für die Verwendung der Namensfelder auf Profilen mit tschechischen Wurzeln. Diese setzen voraus, dass Du mit den Grundregeln von WikiTree für Namensfelder vertraut bist. Es ist sehr wichtig, dass Du alle diese Leitlinien und Regeln verstehst, bevor Du wesentliche Änderungen vornimmst.

Bitte tritt dem Projekt bei und stelle dort alle Fragen, die du haben könntest, bevor du signifikante Änderungen an diesen Profilen vornimmst. Wenn Du unsicher bist, frage die Gruppe, indem Du eine Frage im G2G-Forum stellst (stelle sicher, dass Du sie mit Czech_Roots taggst).

Siehe G2G für die ursprüngliche Diskussion.


Contents

Middle Name (Mittelname)

Nur wenige tschechische Menschen haben einen Mittelnamen, so dass dieses Feld tendenziell leer ist. Allerdings kann dies für einen Heiligennamen verwendet werden, wenn die Person nach einem Heiligen benannt wurde, dies ist nicht der LNAB (Geburtsname).

Last Name at Birth (Geburtsname)

  • Für weibliche Personen sollten die korrekten Namenskonventionen verwendet werden. Dies ist der Name, den sie bei der Geburt erhalten haben (siehe unten). Tschechische weibliche Personen haben einen Geburtsnamen mit -ová am Ende ihres Nachnamens (siehe Ausnahmen). Deutsche weibliche Personen haben einen Geburtsnamen mit -in am Ende des Nachnamens (siehe Ausnahmen). Dies ist nicht zu verwechseln mit dem lateinischen -in.
  • Verwende –ová (tschechisch) oder –in (deutsch) für alle Namen unabhängig von der Zeitperiode oder dem, was im Kirchenbuch steht (siehe Ausnahmen).
  • Verwende keine lateinischen Namen, auch wenn die Aufzeichnungen in Latein geschrieben wurden (mit –in.) Dies ist nicht zu verwechseln mit der deutschen Endung -in.
  • Verwende das Folgende nicht als Teil des Nachnamens. Dies ist keine korrekte Verwendung des LNAB-Feldes. Dies sind beschreibende Worte über die Person:
  1. "recte" oder "vlastně" = richtig oder tatsächlich
  2. "vulgo" und "vel" = alias oder aka (auch bekannt als)
  3. "neb" oder "nebo" = oder
  4. "nini" oder "nyní" = jetzt oder derzeit


Current Last Name (aktueller Nachname)

Für weibliche tschechische Personen sollten die korrekten Namenskonventionen verwendet werden. Der letzte Name beim Tod ist der hier verwendete Name (siehe unten).

Other Last Names (Weitere Nachnamen)

Dies sollte alternative Nachnamen und Nachnamensvariationen beinhalten, die durch Kommas getrennt sind. Frühere Ehenamen für Frauen werden hier eingetragen. Dies ist nicht der Ort für Titel (diese gehören in das Feld Nickname). ‘’Namensänderungen nach der Einwanderung’’ würde hierher gehören.

Geschlechtsspezifische tschechische Namensgebungspraktiken und beispielhafte Anwendungen

Tschechische Nachnamen werden durch das Geschlecht beeinflusst. Zum Beispiel muss der Nachname einer Frau eine feminine Endung haben. Obwohl alle Nachnamen Substantive sind, kommen sie aus verschiedenen Teilen der Sprache; Adjektive und Substantive. Die Endungen des Nachnamens variieren je nach Art des Nachnamens, d. h. ob er von einem Substantiv oder Adjektiv abstammt und je nach Geschlecht der Person.

Die häufigste Änderung ist einfach das Hinzufügen von -ová am Ende der männlichen Form des Nachnamens. Dies wird in dem Fall verwendet, wenn der Nachname mit einem Konsonanten endet.

Männlich Weiblich
Novák Nováková
Dvořák Dvořáková
Peták Petáková
Famfulík Famfulíková
BartošBartošová
HanešHanešová
HavlíkHavlíková
KrtKrková
NovákNováková

Bei Endungen mit -a, -e, oder -o lässt man den letzten Buchstaben weg, bevor man das -ová hinzufügt. (Vokal, der nicht mit einem Akzentzeichen versehen ist).

Štýblo||Štýblová
Männlich Weiblich
KučeraKučerová
HomolkaHomolková
HousleHouslová
MičkoMičková

Die Endungen -ek, -e werden weggelassen und -ová wird hinzugefügt.

Männlich Weiblich
BukácekBukácková

Endungen mit sind recht ungewöhnlich. In der Regel lässt man einfach das weg, bevor man das -ová anfügt. Bei einigen wird jedoch das beibehalten und ein -t- vor dem -ová hinzugefügt.

Männlich Weiblich
BechyněBechyňová
DitěDitětová
HraběHrabětová
VlčištěVlčišťová

Bei Endungen auf -ec oder -ek (oder selten -ev oder -el) wird das -e- weggelassen, bevor das -ová hinzugefügt wird.

Männlich Weiblich
BroškevBroškvová
BukácekBukácková
HoráčekHoráčková
ŠálekŠálková

Bei Endungen mit -ĕk oder -ĕc (nicht dasselbe wie oben, da Markierungen über dem e stehen) kann das -ĕ- entfallen oder auch nicht.

Männlich Weiblich
DanĕkDaňková or Danĕková
BartonĕcBartoňcová or Bartonĕcová

Deutsche und ungarische Namen werden mit der Endung -ová versehen.

Männlich Weiblich
WagnerWagnerová
NagyNagyová

Ausnahmen von den Regeln

-ová Ausnahmen

Nachnamen ausländischer Herkunft werden nicht dekliniert, Olga Walló, Blanka Matragi.

Auf i oder u endende Nachnamen: Keine Änderung

Männlich Weiblich
KrejčíKrejčí
JirkůJirků

Bei Endungen auf lässt man den letzten Buchstaben weg, bevor man -a hinzufügt.

Männlich Weiblich
Černý Černá
Krátký Krátká
Novák Nováková
NovotnýNovotná
PalackýPalacká
VeselýVeselá
PalackýPalacká

Nachnamen ausländischer Herkunft

Zu den tschechischen Nachnamen gehören auch die Nachnamen ausländischer Herkunft. Ein häufiger deutscher Nachname ist MUELLER oder MILLER. Die Tschechen nahmen deutsche Namen durch Mischehen oder bei der Ansiedlung im deutschsprachigen Raum an. Das sind vor allem die Nachnamen, die ihre Herkunft beschreiben (PRAGER, POLITZER) oder einfach BOEHM (tschechisch). Einige deutsche Namen erschienen in einem vorherrschenden tschechischen Umfeld mit deutschen Verwaltungen, Geistlichen oder Grundherren. Der frühere NOVAK wurde einfach in NEUMANN übersetzt und später wieder zu NAJMAN tschechisiert. SEDLAK wurde so zu BAUER und später zu BAJER, KOVAR wurde zu SCHMIED und später zu SMID. Neben dem deutschen Einfluss trugen auch andere Nationalitäten zur Familiennamenbildung in Böhmen und Mähren bei. VLACH (italienisch) wurde später zu einem Synonym für jeden Maurer. Ursprüngliche italienische Namen sind in den tschechischen Künstlerfamilien CHITTUSI und STRETTI erhalten. Ein paar französische Familiennamen wie LE BREUX, ROHAN, BUTEAU. Ihre Vorfahren kamen vor allem nach der Französischen Revolution oder als Soldaten mit der napoleonischen Armee am Anfang des 19. Jahrhunderts hierher. Polnische und einige ungarische Namen sind teilweise verbreitet. Der Unterschied zwischen tschechischen und slowakischen Namen ist nicht in allen Fällen erkennbar.

Häufige Nachnamen

Nachname Bedeutung
NOVAK from the Adj. new. A newly settled neighbor, a newcomer, a newman
NOVOTNY the same explanation as NOVAK
SVOBODA a freeman, freeowner, yeoman
DVORAK a man from a yard, same meaning as SVOBODA, more common in Moravia
CERNY a dark hair man, a dark skin man
VESELY Adv. cheerish, cheerful
PROCHAZKA who came back from the Wander
POKORNY rom Adj. a humble, tame
KUCERA Adj. curly
JELINEK a stag, deer
HAJEK bush, forest
RUZICKA a little rose
ZEMAN esquire, a member of lowest nobility with the coat of arms
FIALA viola
KRAL from the noun king
BENES from a first name Benedikt (Benedict)


This page was last modified 06:28, 6 October 2021. This page has been accessed 60 times.