upload image

van Lessen in Böhmerwold

Privacy Level: Open (White)
Date: [unknown] [unknown]
Location: Böhmerwoldmap
Surname/tag: van_Lessen
Profile manager: Theodor Bloem private message [send private message]
This page has been accessed 1,099 times.

Die Geschichte der Familie van Lessen in Böhmerwold

Die Geschichte der Familie van Lessen in Böhmerwold beginnt am 06.06.1772. An dem Tage heiratete Cornelius van Lessen Wobbina Wübben. Der Bräutigam war 25 Jahre und die Braut 20 Jahre alt. Seit der Zeit wohnen van Lessens auf dem Hof Nr. 26 in Böhmerwold.

Cornelius van Lessen war der Sohn von Freerk Adden und Aaltje van Lessen. Aaltje van Lessen hatte ihren zweiten Sohn nach ihrem Vater Cornelius van Lessen genannt, dieser hatte keine männlichen Nachkommen.

Wobbina Wübben war die Besitzerin des Hofes Nr. 26 in Böhmerwold. Sie war das einzige Kind von Wübbe Tjabben und Hindertje Nannen. Sie war am 16.11.1752 geboren. Ihr Vater starb, als sie 1 1/2 Jahre alt war.

Schon ihre Urgroßeltern waren Besitzer des Hofes gewesen. So kaufte ihre Urgroßmutter Ettje Tjabben im September 1704 Kirchensitzstellen in der im Jahre 1703 neu errichteten Kirche in Böhmerwold.

So ist der Hof schon nachweislich 300 Jahre im Besitze der Familie. Cornelius van Lessen und Wobbina Wübben hatten 9 Kinder:

  1. Wübbe Tjabben, geb. am 03.04.1773
  2. Aaltje, geb. am 09.02.1774
  3. Freerk, geb. am 07.12.1775
  4. Harmen, geb. am 13.09.1777
  5. Hindertje, geb. am 01.09.1779
  6. Adde, geb. am 04.09.1781
  7. Jantje, geb. am 01.11.1784
  8. Tjabbe Wübben, geb. am 16.07.1788
  9. Tjabe , geb. am 08.04.1795

Von diesen starb keines im Kindesalter. Die männlichen Nachkommen erreichten ein Durchschnittsalter von über 80 Jahren.

Im Jahre 1802 bauten Cornelius van Lessen und Wobbina Wübben die Scheune neu. Im Westgiebel wurde eine Platte eingemauert mit der Aufschrift:
Cornelius van Lessen
Wobbina Wübben
AD 1802
Diese Platte wurde bei dem Neubau des Giebels im Jahre 1952 auch in diesen eingefügt und ist heute noch zu sehen.

Von den 9 Kindern von Cornelius van Lessen und Wobbina Wübben blieben drei in Böhmerwold:

  1. Adde: Er blieb unverheiratet auf dem Hofe bei seinem Bruder Tjabe.
  2. Tjabbe: Er war verheiratet mit Reemda Schulte. Sie wohnten in den ersten Jahren in Bovenhusen auf dem Hofe neben dem Armenplatz. Der Hof wurde vor einigen Jahren abgebrochen. Später zog Tjabbe nach Holtgaste.
  3. Tjabe: Er übernahm im Jahre 1818 den elterlichen Hof. Seine Mutter muss wohl kurz vorher gestorben sein, ein genaues Datum ist nicht bekannt.

Tjabe kaufte den Hof von seinen Geschwistern. Der Vater blieb auf dem Hof und wurde dort versorgt. Cornelius van Lessen starb am 11.12.1823. Da Tjabe beim Abschluss des Vertrages erst 23 Jahre alt war, musste er für volljährig erklärt werden. Die Volljährigkeit begann damals mit dem 25. Lebensjahr.

Tjabe hatte die Freiheitskriege 1813-15 mitgemacht. Er hatte in der Schlacht von Waterloo mitgekämpft und an dem Einzug in Paris teilgenommen. Von dort brachte er eine goldene Uhr mit, die sich heute noch im Besitze der Familie befindet. Auch sein Gewehr mit Bajonett lag noch bis 1945 auf dem Boden. Tjabe kehrte als preußischer Unteroffizier zurück. Er war sehr enttäuscht, dass Ostfriesland 1816 zu Hannover kam und freute sich sehr, als es 1866 wieder zu Preußen kam. Tjabe wurde im Jahre 1819 zum Deichrichter der Oberrheider Deichacht gewählt. Er konnte im Jahre 1869 sein 50-jähriges Deichrichterjubiläum feiern. Das Jubiläum wurde im Hotel zum Weinberge in Weener gefeiert, und ihm wurde ein silberner Pokal überreicht, der heute noch im Besitze der Familie ist.

Im Jahre 1854 wurde der Nachbarhof (heute Nr. 28) des Tjabe van Lessen verkauft. Tjabe hatte großes Interesse den Hof zu erwerben, aber auch sein Neffe Geuke (weiter unten Göke genannt) aus Holtgaste wollte den Hof haben. Beide trieben sich den Preis hoch, Geuke bekam ihn.

Tjabe van Lessen heiratete 1818 in Neuburg Foelke Weyen Ibelings. Das Ehepaar hatte 4 Söhne:

  1. Ibeling Upkes geb. 01.08.1819
  2. Cornelius geb. 14.04.1821
  3. Anneus geb. 23.01.1823
  4. Adde Wübben geb. 19.04.1825

Tjabe van Lessen starb 1876, seine Frau schon 1860.

Ibeling van Lessen pachtete den Hof Nr. 20 neben der Kirche. Er blieb lange Zeit unverheiratet, so dass seine Brüder schon auf die Erbschaft hofften. Im Alter von 54 Jahren verheiratete er sich mit Margarete Swalve aus Bunderhee. Ibeling und Margarete van Lessen hatten einen Sohn: Tjabe. Im Jahre 1896 kaufte Ibeling den Hof Nr. 10 in Böhmerwold.

Cornelius van Lessen heiratete seine Cousine Frauke, eine Tochter von Tjabbe van Lessen. Er pachtete einen Hof in Holtgaste. 1869 kaufte er zusammen mit seinem Vater Rolf Ibelings den Hof Nr. 16 in Böhmerwold. Etwa 1874 losten die beiden Vettern, wer den Hof bekommen sollte. Das Los entschied für Cornelius van Lessen.

1876 wurde das baufällige Haus ganz abgebrochen und neu aufgebaut.

1864 wurde Cornelius van Lessen von einem schweren Schicksalsschlag betroffen. Beim Schlittschuhlaufen gerieten er, seine Frau, deren Zwillingsschwester Aaltje mit Ehemann Harm Duhm in eine offene Steile im Eis. Cornelius van Lessen überlebte als einziger. Cornelius und Frauke van Lessen hatten 2 Kinder, Tjabo und Margarethe.


Anneus van Lessen heiratete am 21.05.1854 seine Cousine Gepkea Ibelings aus Neuburg. Er pachtete einen Hof in Weenermoor. Dort blieb er nur 2 Jahre, weil er dann den elterlichen Hof in Böhmerwold übernahm, da sein jüngerer Bruder Adde, der den Hof übernehmen sollte, unverheiratet starb, 30-jährig. 1856 baute Anneus van Lessen das Wohnhaus neu. Anneus van Lessen und Gepkea Ibelings hatten 5 Kinder, vier Töchter und einen Sohn. Seinen Sohn nannte er nach seinem Vater Tjabe .


Nachdem Ibeling van Lessen 1896 seinen Hof gekauft hatte, besaßen die van Lessens in Böhmerwold 4 Höfe. Die 3 Söhne von Tjabe van Lessen: Ibeling, Cornelius und Anneus die Höfe Nr. 10, Nr. 16, Nr. 26;
Bernhard van Lessen, der Sohn von Geuke , den Hof Nr. 28.

Die 3 Söhne von Tjabe van Lessen hatten je einen Sohn, den sie nach ihrem Vater benannt hatten, der Sohn von Cornelius hieß allerdings Tjabo. Als jetzt die nächste Generation die Höfe übernahm, hatte man 3 Tjabe van Lessens. Der Sohn von Ibeling van Lessen wurde als Jüngster darum Tjabi genannt. Wenn dann die Böhmerwolder van Lessens aufgezählt wurden, hieß es: Tjabe, Tjabi, Tjabo!! Göko!, das reimte sich sogar.


Nun noch etwas zu der Geschichte der einzelnen Höfe:

1. Hof Nr. 10, Besitzer um 1900 Ibeling van Lessen.
Ibeling van Lessen kaufte den Hof 1893 für 165.600,-- Mark. Er hatte bis dahin auf dem Hof Nr. 20 (heute Kratzenberg) gewohnt. Sein Sohn Tjabe van Lessen heiratete 1910 Anna Blikslager. Das Ehepaar hatte 6 Kinder, 4 Sohne und 2 Töchter. Das Leben von Tjabe war von mehreren schweren Schicksalsschlägen überschattet. 1926, der jüngste Sohn Cornelius war vier Jahre alt, starb seine Frau plötzlich an einem Herzschlag. Im Kriege 1939 - 1945 wurden alle 4 Söhne Soldat. Zwei seiner Söhne, Theodor und Enno, blieben in Stalingrad. Diesen Schlag hat er nicht überwunden. Bevor der letzte Schuss in Stalingrad gefallen war, starb Tjabe van Lessen am 30.01.1943. Nach dem Kriege übernahm sein jüngster Sohn Cornelius den Hof. Er verheiratete sich 1949 mit Alma Busemann. Noch vor der Geburt seines zweiten Sohnes starb Cornelius van Lessen am 02.02.1952, knapp 30-jährig. Da Alma van Lessen den Hof nicht allein bewirtschaften konnte, verpachtete sie ihn. Der heutige Besitzer des Hofes ist Ibeling van Lessen, der älteste Sohn von Cornelius van Lessen. Da er Berufsschullehrer ist, ist der Hof heute noch verpachtet. Ibeling van Lessen ließ auf seinem Hof einen modernen Laufstall bauen.


2. Hof Nr. 16: Besitzer 1900 Cornelius van Lessen
Cornelius Tjaben van Lessen hatte den Hof 1876 neu errichtet. Sein Sohn Tjabo, der ihn nach ihm übernahm, blieb unverheiratet. Nach seinem Tod wurde die Schwester von Tjabo, Elskea Margarethe Mansholt, verheiratet mit Peter Mansholt, Besitzerin. - Deren Tochter Fraukina zog auf den Hof und bewirtschaftete ihn mit einem Verwalter. Fraukina Mansholt blieb unverheiratet. - Nach ihrem Tode im Jahre 1957 kaufte bei einer Erbauseinandersetzung Tjabe Hermann van Lessen den Hof 1959. Tjabe Hermann van Lessen war seit 1949 Verwalter, später nach seiner Heirat mit Engelina Hopkes Pächter auf dem Hof gewesen. Die Ehe von Tjabe Hermann van Lessen und Engelina blieb kinderlos. Tjabe Hermann van Lessen verpachtete seinen Hof 1990 an Alfred Ulferts, der mit Etta van Lessen, einer Tochter von seinem Bruder Menno, verheiratet ist; er zog in ein Haus Nr. 7, Böhmerwold, welches er 6 Jahre vorher gekauft hatte.


Nr. 3 Hof Nr. 26: Besitzer 1900: Anneus van Lessen
Anneus van Lessen hatte den elterlichen Hof geerbt, er war mit Gepkea Ibelings verheiratet. Anneus van Lessen und Gepkea Ibelings bauten sich hinter ihrem Hof im Jahre 1893 ein Rentnerhaus. Dort konnten sie 1904 die Goldene Hochzeit feiern. Der Sohn Tjabe Ibeling übernahm nach dem Tode seines Vaters 1905 den Hof. Tjabe van Lessen war mit Catharina Aeissen verheiratet. Aus der Ehe gingen 3 Kinder hervor, eine Tochter und 2 Söhne. Der älteste Sohn Hermann, der den Hof übernehmen sollte, fiel 1916 im ersten Weltkrieg. Tjabe van Lessen starb 1922. Sein Nachfolger war sein Sohn Anneus. Anneus van Lessen verheiratete sich 1925 mit Etta Boelmann. Die beiden hatten 3 Kinder, eine Tochter und 2 Söhne. Anneus van Lessen war 30 Jahre Bürgermeister in Böhmerwold, über 30 Jahre war er Deichrichter der Oberrheider Deichacht. Anneus van Lessen starb 1963. Sein ältester Sohn Tjabe Hermann van Lessen hatte den Hof Nr. 16 übernommen. Sein jüngster Sohn Menno übernahm den elterlichen Hof. Menno van Lessen heiratete 1959 Theodore Claassen. Die beiden haben 4 Kinder, eine Tochter und 3 Söhne. Die Tochter Etta wohnt auf dem Hof ihres Onkels Tjabe Hermann van Lessen. Von den 3 Söhnen wurde nur der Zweite, Heinrich, Landwirt. Er hat den Hof von seinem Vater gepachtet. Das ist jetzt die siebente Generation van Lessen, die diesen Hof bewirtschaftet!


4. Hof Nr. 28: Besitzer 1900 Bernhard van Lessen
Bernhard van Lessen hatte den Hof von seinem Vater Göke (oben Geuke genannt) geerbt, der diesen 1855 gekauft hatte. Zuerst hatte sein Bruder Wübbe dort gewohnt und er in Jemgumgeise. Später hatten die beiden getauscht. 1883 wurde die Scheune neu erbaut. Im Jahre 1903 geriet das Haus in Brand. Die Scheune wurde ganz eingeäschert. Beim Neubau wurde das Wohnhaus vergrößert. Bernhard van Lessen war mit Jurina Feenders verheiratet. Die beiden hatten 3 Kinder, 2 Töchter und einen Sohn. Nach dem Tode von Bernhard van Lessen 1917 erbte sein Sohn Göko den Hof. Göko van Lessen war mit Johanna Goeman verheiratet. Aus der Ehe gingen 3 Kinder hervor, eine Tochter und 2 Söhne. Der 2. Sohn Lambertus, der den Hof erben sollte, fiel 1917 im ersten Weltkrieg. Da der älteste Sohn Bernhard studiert hatte und Tierzuchtinspektor war, wurde der Hof, nachdem Göko ihn aus Altersgründen aufgab, verwaltet. Nach dem Tode von Göko 1934 erbte sein Sohn Dr. Bernhard den Hof, er wohnte in Danzig und ließ ihn verwalten. Als er 1945 aus Danzig vertrieben wurde, übernahm er den Hof. Dr. Bernhard van Lessen war mit Christel Albrecht verheiratet. Die beiden hatten 4 Kinder, drei Töchter und einen Sohn. Sein Sohn Gerd pachtete von seinem Vater den Hof, starb aber schon 1974. Nach dem Tode von Gerd van Lessen pachteten die Brüder Tjabe Hermann und Menno van Lessen den Hof. Dr. Bernhard van Lessen starb 1982. Nach dem Tode seiner Frau Christel 1988 erbte die älteste Tochter Theda Hoting den Hof.


220 Jahre wohnen jetzt die van Lessens in Böhmerwold.
100 Jahre, nachdem der erste van Lessen in Böhmerwold Fuß gefasst hatte, besaßen sie 4 Höfe. Zwar sind heute noch sämtliche Höfe im Besitz der Familie, aber nur noch ein Hof wird von einem van Lessen bewirtschaftet.

(Anfang der1990-er Jahre verfasst von)
Tjabe Hermann van Lessen, Böhmerwold
(*23. März 1926, ✝24. Februar 2015)





Collaboration
  • Login to edit this profile and add images.
  • Private Messages: Send a private message to the Profile Manager. (Best when privacy is an issue.)
  • Public Comments: Login to post. (Best for messages specifically directed to those editing this profile. Limit 20 per day.)
Comments

Leave a message for others who see this profile.
There are no comments yet.
Login to post a comment.