no image

Albrecht (Wittelsbach) Bayern (1336 - 1404)

Privacy Level: Open (White)
Albrecht (Albrecht I) Bayern formerly Wittelsbach
Born in Munchen, Oberbayern, Bayern, Germanymap
Ancestors ancestors
Husband of — married in Passaumap
Husband of — married in Köln, Rheinland, Prussiamap
Husband of — married [location unknown]
Husband of — married in Köln, , Nordrhein-Westfalen, Germanymap
Descendants descendants
Died in S-Gravenhage, Zuid-Holland, Netherlandsmap
Profile manager: Anton Bergh private message [send private message]
Profile last modified | Created 12 Sep 2010
This page has been accessed 1,168 times.

Categories: Unsourced Profiles.

This profile lacks source information. Please add sources that support the facts.

Contents

Biography

Name

Name: Albrecht I //
Name: Albrecht I [Wittelsbach] van neder- /Beieren Wittelsbach/ graaf van Holland, Hertog van Beieren
Given Name: Albrecht I [Wittelsbach] van neder-
Surname: Beieren Wittelsbach
Name Suffix: graaf van Holland, Hertog van Beieren

Birth

Birth:
Date: 1336-07-25
Place: Munchen, Oberbayern, Bayern, Germany
Birth:
Date: 25 JUL 1336
Place: München, Oberbayern, Bavaria

Death

Death:
Date: 1404-12-13
Place: S-Gravenhage, Zuid-Holland, Netherlands
Death:
Date: 13 DEC 1404
Place: 's-Gravenhage, Zuid-Holland, Netherlands

Burial

Burial:
Place: Hofkerk, 's-Gravenhage, Zuid-Holland, Netherlands
Burial:
Date: AFT 13 DEC 1404
Place: 's-Gravenhage, Zuid-Holland, Netherlands

Marriage

Husband: Albrecht I UNKNOWN
Wife: Agnieszka UNKNOWN
Child: Johanne UNKNOWN
Child: Katharine UNKNOWN
Child: Margarethe von Bayern
Child: Wilhelm II UNKNOWN
Child: Albrecht II von Bayern-Straubing
Child: Johann III von Bayern-Straubing
Child: Johanne Sofie von Bayern-Straubing
Marriage:
Date: 28 JUL 1353
Place: Passau, Niederbayern, Bavaria[1]
Husband: Albrecht I UNKNOWN
Wife: Margarethe UNKNOWN
Marriage:
Date: 1363
Place: Köln, Rheinland, Prussia[2]
Husband: Ludwig IV UNKNOWN
Wife: Margaretha UNKNOWN
Child: Margarethe UNKNOWN
Child: Anna UNKNOWN
Child: Ludwig VI UNKNOWN
Child: Elisabeth UNKNOWN
Child: Wilhelm I UNKNOWN
Child: Albrecht I UNKNOWN
Child: Anna UNKNOWN
Child: Beatrix UNKNOWN
Child: Agnes II UNKNOWN
Child: Otto V UNKNOWN
Child: Ludwig UNKNOWN
Marriage:
Date: BET 25 FEB 1323 AND 1324
Place: Koln, Rheinland, Prussia[3]
Note: Albrecht and Maria were not actually married. The date listed in Marriage is the date they became a couple.

Sources

  1. Source: #S4
  2. Source: #S4
  3. Source: #S4
  • Ancestral File

Notes

Warning: Check the data.
  1. A marriage date (1363) should not be before a spouse's birth date (UNKNOWN-78724 born 1375) .
Ruwaard (regent) van Holland voor zijn oudere broer Willem die krankzinnig werd.
Grafen von Holland, Friesland und Seeland
\Mittelalter DE.dir\albrecht_1_graf_von_holland_+_14042.html
Albrecht I. Graf von Holland (1389-1404)
Herzog von Bayern-Straubing (1353-1404)
25.7.1336-13.12.1404
München Den Haag
Begraben: Hofkirche Den Haag3. Sohn des Kaisers LUDWIG IV. von Bayern aus seiner 2. Ehe mit der Margarete von Holland, Tochter von Graf Wilhelm III. dem Guten
Lexikon des Mittelalters: Band I Seite 319

Albrecht von Baiern, Graf von Holland und Hennegau seit 1389 Herzog von Nieder-Baiern-Straubing seit 1353
* 1336, + 13. Dezember 1404
im Haag
1. oo Margarete von Brieg
- 1386
2. oo Margarete von Kleve
-Der WITTELSBACHER, Sohn LUDWIGS DES BAYERN und der Margarete von Avesnes, in Bayern begütert, wurde 1358 anstelle seines wahnsinnigen Bruders, des Grafen Wilhelm <wilhelm_5_der_tolle_graf_von_holland_+_13892.html>, Ruward (Regent) in Hennegau, Holland, Seeland und Friesland, 1389 nach dem Tode Wilhelms <wilhelm_5_der_tolle_graf_von_holland_+_13892.html> Inhaber dieser Territorien. Als starke Persönlichkeit übte Albrecht jahrzehntelang bedeutenden Einfluss in der internationalen Politik aus. Er stützte sich zunächst auf die ständischen Vertretungen, die sich in seinen Territorien im 14. Jahrhundert herausgebildet hatten, und schloss seinen Bruder Ludwig den Römer und seine Schwägerin Mathilde von Lancaster <mathilde_von_lancaster_herzogin_von_bayern_holland_+_1362.html> von der Erbfolge aus. Dabei strebte er nach Erweiterung seiner Fürstenmacht in einer Zeit politischer Wirren (Hundertjähriger Krieg, Rivalität der WITTELSBACHER und LUXEMBURGER, Intervention in Flandern, Brabant und Lüttich, Erbfolgekrieg in Geldern, Feldzüge gegen die Friesen 1398, Unterstützung des Deutschen Ordens), aber auch großer wirtschaftlicher, sozialer und verfassungsgeschichtlicher Wandlungen (Gewährung lokaler Satzungen, Aufschwung der städtischen Wirtschaft, Ausbau administrativer Einrichtungen usw.). Diesen nahezu "absolutistischen" Tendenzen Albrechts wirkten die gemeinsamen politischen Aktionen der ständischen Kräfte in seinen Fürstentümern entgegen, wobei allerdings Nutzen aus den Rivalitäten der einzelnen Gruppierungen ziehen konnte (Auseinandersetzungen mit Hoeks [1392] und Kabeljauws, die er nacheinander unterstützte, wobei sein Sohn Wilhelm von Ostrevant <wilhelm_6_graf_von_holland_+_1417.html> gegen ihn opponierte; Ermordung Sigers von Enghien und Aufstand des Hennegauer Adels; Opposition des Bischofs von Cambrai). Eine geschickte Heiratspolitik, die seine Nachkommen aus erster Ehe (die zweite Ehe blieb kinderlos) mit den Häusern LUXEMBURG, JÜLICH-GELDERN und BURGUND verband, und aktives Mäzenatentum runden das Bild dieses spätmittelalterlichen Fürsten ab. Da sich Albrecht seit seinem definitiven Herrschaftsantritt meist in seinen Territorien aufhielt, übertrug er die Regierung des Hennegau seinem Sohn Wilhelm von Ostrevant <wilhelm_6_graf_von_holland_+_1417.html>
Bosl’s Bayerische Biographie: Seite 11

Albrecht I., bayer. Herzog, Pfalzgraf bei Rhein

* 25.7.1336, + 13.12.1404
Den Haag
Begraben: Hofkirche Den Haag
Vater:

Kaiser LUDWIG DER BAYER (1283-1347)
Mutter:

Margarethe von Holland (um 1293-1356)
1. oo Margarethe von Brieg (+ 1386)
2. oo Margarethe von Cleve (+ 1411)Bekam nach der Landesteilung 1349 zusammen mit seinen Brüdern Wilhelm I. <wilhelm_5_der_tolle_graf_von_holland_+_13892.html> und Stephan II. die Niederlande und Teile Nieder-Bayerns.
1358 „Ruwaard“ in den Niederlanden.Hofhaltung in Straubing, wo er noch vor 1360 mit dem Bau des Schlosses begann.
1355 Abschaffung aller Rügungen.Stifter zweier Ritterorden. Gründung eines Karmeliterklosters in Straubing.
Literatur:

NDB 1; Riezler 3.
Rall, Hans und Marga: Seite 62

"Die Wittelsbacher. Von Otto I. bis Elisabeth I."12. ALBRECHT I. seine Linie erlischt im Mannesstamm mit Graf Johann von Holland)

* 25.7.1336, + 13.12.1404
München im Haag (Den Haag)
Grabstätte: Hof- und Kollegiatkapelle im Haag
1. oo 19.7.1353 in Passau
MARGARETE
* 1336, + zwischen 16. und 22.2.1386
 ? im Haag (Den Haag)
Grabstätte: Hof- und Kollegiatkapelle im Haag
Eltern: Ludwig I., Herzog zu Brieg in Schlesien und ...?
2. oo 30.3.1394 in Köln
MARGARETE
* um 1375, + 1412
in Huis de Kleef bei Harlem
Grabstätte: Klosterkirche im Haag (Den Haag)
Eltern: Adolf V., Graf von Kleve und der Mark und Albrecht I. wurde 1357 Regent in Holland-Seeland-Hennegau für seinen wahnsinnigen Bruder Wilhelm I. <wilhelm_5_der_tolle_graf_von_holland_+_13892.html> und stützte sich im Kampf gegen seine Schwägerin Mathilde auf die Hoeks. Er ging im Hundertjährigen Krieg zu Frankreich über, da König Eduard III. von England über seine Frau Philippa Erbansprüche stellte. 1367 reiste Albrecht nach England und erreichte dessen Verzicht. Er unterwarf Utrecht wieder voll der holländischen Verfügungsgewalt, was die Gegensätze zu Geldern wachhielt und unterstützte in den blutigen Bürgerkriegen in Geldern Herzog Eduard. Er erreichte im Bündnis mit Kaiser KARL IV. 1370 seine volle Anerkennung und Belehnung, nannte sich seitdem schon Graf, folgte aber offiziell erst 1389 in Holland-Seeland-Hennegau, ebenso in Bayern-Straubing, wo sich durch ständige Abwesenheit der Herzöge die Landstände stärker als im übrigen Bayern auf der Basis der "Ottonischen Handfeste" herausbildeten. Er band Friesland wieder enger an Holland, förderte das Rittertum und die Dichtkunst und geriet gegen die Städte und das mächtiger werdende Gildenwesen. Er wurde schroffer Gegner seines Sohnes, schlug sich 1392/93 auf die Seite der Kabeljaus und stützte sich damit auf die ARKELS und EGMONTS. 1358-1360 und 1388-1390 führte die Hanse einen Wirtschaftskrieg zugunsten von Holland gegen Flandern und das Hansekontor von Brügge wurde nach Amsterdam verlegt. Er brachte 1385 die Heirat seiner Großnichte Isabella von Bayern-Ingolstadt mit König Karl VI. von Frankreich zuwege, womit er ein französisch-holländische Gegengewicht gegen das aufstrebende Burgund schaffen wollte. Er schloss sich aber auch eng an Burgund an (Doppelhochzeit der Kinder 1385) und versöhnte sich mit dem Sohn.
Veldtrup Dieter: Seite 410

„Zwischen Eherecht und Familienpolitik“Albrecht hatte am 3. Juni 1353 im Regensburger Vertrag zusammen mit seinem Bruder Wilhelm I. von ihrem älteren Halbbruder Stefan II. die mütterlichen Lehen Hennegau, Holland, Seeland und Friesland sowie einen Teil von Nieder-Bayern mit Straubing als Hauptstadt erhalten. Die kleine Teilherrschaft Nieder-Bayern-Straubing wurde also – als Ganzes Sekundogenitur deswittelsbachischen Hauses – an die Niederland gebunden, wo dem älteren Bruder Wilhelm <wilhelm_5_der_tolle_graf_von_holland_+_13892.html> die Nachfolge der Mutter bereits verbrieft war. Somit wurde Albrecht, da der niederbayerische Teil seiner Lande an die westlichen Grenzen Böhmens stieß, zum Nachbarn des böhmischen Teils des luxemburgischen Herrschaftsgebietes und einige Jahre später, als er nach dem Tod seiner Mutter (23. Juni 1356 in Quesnoy) und der sich Ende 1357 herausstellenden dauernden Regierungsunfähigkeit seines älteren Bruders Wilhelm <wilhelm_5_der_tolle_graf_von_holland_+_13892.html> im folgenden Jahr als Statthalter in Holland und Hennegau anerkannt wurde, auch Nachbar des jetzt mit den luxemburgischen Stammlanden personell verbundenen Herzogtums Brabant.
19.7.1353 Passau
1. oo Margarete von Brieg, Tochter des Herzogs Ludwig I.
1336-18./22.2.1386
Den Haag
30.3.1394 Köln
2. oo Margarete von Kleve, Tochter des Grafen Adolf V.
x um 1375- 1412
Huis de Kleef bei Harlem
Geliebte:
Adelheid von Polgest
1370-21.9.1392 ermordet
s'Gravenhage
Kinder:
1. Ehe (Margarete von Brieg)
Johanna 1356-31.12.1386
29.9.1370 oo 1. WENZEL König von Böhmen 26.2.1361-16.8.1419
Katharina 30.5.1361-19.11.1400Hattem 1371 1. oo Eduard Herzog von Geldern 12.3.1336-24.8.1371
18.9.1379 2. oo Wilhelm III. Herzog von Jülich 1360- 1402
Margarete 1363-24.1.1424
oo Dijon 12.4.1385 oo
Johann Ohnefurcht Herzog von Burgund 28.5.1371-10.9.1419
Wilhelm VI. 5.4.1365-31.5.1417
Albrecht II. 1368-21.1.1397
Johanna 1373-15.11.1410
oo München Wien 24.4.1390 oo
Albrecht IV. Herzog von Österreich 19.9.1377-14.9.1404
Johann I. 1374-6.1.1425

Illegitim

Wilhelm "von Beieren" von Maria von Bronckhorst
- 1473
Johanna -
oo Guido Bastard von Burgund - 1436
Margarete - 1405
oo Dirk von Santhorst - 1427/30
Nathalia - 1400
oo Berthold II. von Assendelft - 1443
Dirk Dekan im Haag
Adrian
- 1418 gefallen
Literatur:
Benker Gertrud: Ludwig der Bayer. Ein Wittelsbacher auf dem Kaiserthron. Eugen Diederichs Verlag München 1997 Seite 270 - Ennen, Edith: Frauen im Mittelalter. Verlag C.H. Beck München 1994, Seite 209 - Hoensch, Jörg K.: Die Luxemburger. Eine spätmittelalterliche Dynastie gesamteuropäischer Bedeutung 1308-1437. Verlag W. Kohlhammer 2000 Seite 134,139,164 - Hoensch, Jörg K.: Kaiser Sigismund. Herrscher an der Schwelle zur Neuzeit 1368-1437. Verlag C.H. Beck München 1996 Seite 38 - Rall, Hans und Marga: Die Wittelsbacher. Von Otto I. bis Elisabeth I., Verlag Styria Graz/Wien/Köln 1986 Seite 62 - Schnith Karl (Hrsg.): Frauen des Mittelalters in Lebensbildern. Verlag Styria Graz-Wien-Köln 1997, Seite 272,291,294,297,315,317,320,326,356,371,373 - Seibt Ferdinand: Karl IV. Ein Kaiser in Europa 1346 bis 1378 Deutscher Taschenbuch Verlag GmbH & Co. KG, München 1994 Seite 283,310 - Spindler Max: Handbuch der bayerischen Geschichte Erster Band Das alte Bayern. Das Stammesherzogtum bis zum Ausgang des 12. Jahrhunderts. C. H. Beck'sche Verlagsbuchhandlung München - Veldtrup, Dieter: Zwischen Eherecht und Familienpolitik. Studien zu den dynastischen Heiratsprojekten Karls IV., Studien zu den Luxemburgern und ihrer Zeit. Verlag Fahlbusch/ Hölscher/Rieger Warendorf 1988 -

E:\E-S009\genealogy\Grab_A_Site_downloads\euweb\wittel9.html
A5. Albrecht I, Duke of Bavaria-Straubing (1347-1404), Ct of Holland, Seeland and Hainault (1358-1404), regent till 1389, *Munich 25.7.1336, +The Hague 13.12.1404; 1m: Passau aft.19.7.1353 Margarete of Brieg (*1342/3 +The Hague 18/22.2.1386; 2m: Heusden 1394 Margarete of Cleves (*ca 1375 +Haus Kleve, nr Haarlem 1412)



  • WikiTree profile UNKNOWN-78389 created through the import of FAMILY 6162011.GED on Jun 20, 2011 by Michael Stephenson.
  • This person was created through the import of ReedevanOudtshoornAdrianaSophiavan.ged on 19 April 2011.
  • This person was created through the import of 104-B.ged on 12 September 2010.


More Genealogy Tools



Sponsored Search




Search
Searching for someone else?
First: Last:

DNA
No known carriers of Albrecht I's Y-chromosome or his mother's mitochondrial DNA have taken yDNA or mtDNA tests.

Have you taken a DNA test for genealogy? If so, login to add it. If not, see our friends at Ancestry DNA.



Collaboration

Albrecht I is 24 degrees from Robin Helstrom, 26 degrees from Katy Jurado and 13 degrees from Victoria of the United Kingdom of Great Britain and Ireland on our single family tree. Login to find your connection.

W  >  Wittelsbach  |  B  >  Bayern  >  Albrecht (Wittelsbach) Bayern